Erste Stellungnahme zur ersten Hochrechnung

"Ich empfinde in dieser Stunde der Freude eine ganz tiefe Dankbarkeit den die Landsleute mir und meinem Kurs heute gegeben haben", so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zur ersten Hochrechnung. 

"So wie es jetzt aussieht - und der Wahlabend ist noch jung - haben wir Unmögliches möglich gemacht. Unsere Landeshauptfrau hat die Ziele vorgegeben, zum einen die stärkste Landespartei Österreichs zu bleiben und zum anderen, dass ein Ergebnis um die 45% sensationell wäre. Eines steht bereits jetzt fest: Wir haben unglaubliches geleistet und dafür möchte ich allen DANKE sagen. Danke allen Mitgliedern und Funktionären, allen Mitarbeitern und Unterstützern, allen Kandidatinnen und Kandidaten und allen voran DANKE unserer Spitzenkandidatin Johanna Mikl-Leitner. Es war der kürzeste und intensivste Wahlkampf, ein fairer und positiver Wahlkampf, ein innovativer und professioneller Wahlkampf. Ich als Wahlkampfmanager bin unglaublich stolz: Wir sind niemals gestolpert, wir haben niemanden ein Bein gestellt und wir sind bis zum Schluss gelaufen. Heute freuen wir uns, heute wollen wir auch feiern. Aber eines ist klar: Morgen geht die Arbeit für NÖ weiter", so Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.

Zurück