NÖ-Wahl: VP NÖ führt umfangreichen & innovativen Digital-Wahlkampf

"Mein Ziel als Landesgeschäftsführer war es die Schlagkraft, die wir offline haben, auch online zu erwerben. Deshalb habe ich 2016 eine Offensive in der VP NÖ dazu gestartet. Heute kann ich sagen, wir haben dieses Ziel erreicht. Wir nehmen den Digital-Wahlkampf so ernst wie keine andere Partei“, so VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner bei der heutigen Präsentation der Digital-Kampagne der VP NÖ zur NÖ-Wahl am 28. Jänner. Mit über 200.000 Fans auf Facebook hat die Volkspartei NÖ gemeinsam mit allen Teilorganisationen und Regierungsmitgliedern die stärkste Fanzahl aller Parteien in NÖ.
Zusätzlich zu bekannten Formaten wie „100 sekunden NÖ & die Welt“, dem eigenen WhatsApp-Channel (Anmeldung unter mitmachen.vpnoe.at/infoservice) oder dein eigenen Video-News-Beiträgen konnte Ebner heute weitere Aktionen präsentieren.

1.    Digitaler Programmrundgang – programm.vpnoe.at

Am 5. Jänner wurde das Programm von Niederösterreich für Niederösterreich präsentiert. "Es ist das erste Programm, dass es nicht nur als PDF gibt, sondern auch online besichtigt werden kann, nämlich in Form unseres Programmhauses", erklärt Ebner.

 

2.    wir18.tv. – facebook.com/vpnoeat

Wöchentlich informieren Stefanie Zischkin und Florian Krumböck bereits jetzt über das Wichtigste aus den vergangenen Tagen. "Wir haben dieses Format ausgebaut. Seit letzter Woche wird täglich um 18.00 Uhr auf Facebook live über die wichtigsten News berichtet und Einblicke in unseren Wahlkampf ermöglicht", so Ebner.

3.    Wahlkampftagebuch – vpnoe.at/tagebuch

"Mit unserem Wahlkampftagebuch bieten die Funktionärinnen und Funktionäre sowie die vielen Freiwilligen einen Einblick hinter die Kulissen des Wahlkampfs und die Möglichkeit, auch selbst aktiv zu werden", erläutert Ebner.

4.    Eigene Digital-Aktionen für die Regierungsmitglieder

"Ganz vorne dabei im Wahlkampf ist unser Team in der Landesregierung. Das gilt nicht nur off- sondern auch online“, so Ebner. Entsprechend der inhaltlichen und regionalen Schwerpunkte wurden für die VP-Regierungsmitglieder entsprechende Aktionen geplant.

LH-Stv. Pernkopf: Sharebildgenerator, um Freiwillige vor den Vorhang zu holen stephan-pernkopf.at/ehrenamt/

LR Petra Bohuslav: Business-Speeddating für Unternehmer und jene, die es werden wollen
petra-bohuslav.at/unternehmer 

LR Karl Wilfing: "Be bart of it" – der bekannteste Bart im Bezirk Mistelbach im Vordergrund
www.bartofit.at 

LR Barbara Schwarz: "Raten & Rätseln mit NÖ", um nicht körperlich, sondern auch geistig fit zu bleiben barbara-schwarz.at/gehirnjogging

LR Ludwig Schleritzko: Waldviertel-Quiz, um sein Wissen über den Landesrat und sein Heimatviertel zu erfahren ludwig-schleritzko.at/quiz

5.    Kandidatenvideos

"Als besonderes Service für die 300 Regionalkandidatinnen und Kandidaten gibt es nicht nur eine eigene Website für jede und jeden einzelnen, sondern auch einen eigenen kurzen Video-Spot, der auf Facebook und Co. ausgespielt wird“, führt Ebner aus.

6.    „Wir sind NÖ-Plakat“ – plakat.vpnoe.at 

Bis gestern Abend hatten die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher Zeit, um Teil einer einzigartigen Plakatkampagne zu werden. „Wir haben über 1.000 Köpfe gesammelt, die nun auf einer riesigen Plakatfläche präsentiert werden. Wir rücken das miteinander damit nicht nur beim Reden, sondern auch in unserer Kampagne in den Mittelpunkt“, so Ebner.

7.    „Taxi blau-gelb“ – mitmachen.vpnoe.at/taxi 

Mit "Taxi blau-gelb“ gibt es ein Format, das es erlaubt, unsere Landeshauptfrau und prominente Gäste besser kennenzulernen. „Zur Landeshauptfrau zugestiegen sind Waltraut Haas, die Mödlinger Band Flowrag oder auch Toni Pfeffer und Andi Herzog“, informiert Ebner.

8.    Die persönliche Videobotschaft für jede & jeden einzelnen – 

johanna-mikl-leitner.at/deine-wahl
"Trotz der vielen Hausbesuche und Aktionen schaffen wir es nicht, dass unsere Landeshauptfrau jede Niederösterreicherin und jedem Niederösterreicher selbst die Hand schüttelt. Wir haben deshalb eine persönliche Videobotschaft für jede und jeden einzelnen vorbereitet, die via WhatsApp oder Mail verschickt werden kann“, führt Ebner aus.

Zurück