Wissenschaft & Forschung

„Land der Patente, Heimat für Talente“ ist unser Motto im Bereich der Wissenschaft und Forschung, denn unser Bundesland hat sich in den vergangenen Jahren als innovativer High-Tech-Standort in Europa etabliert. Wir orientieren uns dabei an internationalen Maßstäben, denn unser Ziel ist es Niederösterreich als zukunftsorientierten Standort zu festigen.

In den NÖ Technopolen wird die Verknüpfung von Ausbildung, Forschung und Wirtschaft realisiert. Die Technologie-Achse Krems – Tulln – Wr. Neustadt haben wir um den Technopolstandort Wieselburg zum Technologiering weiterentwickelt. Damit hat heute bereits jedes Landesviertel einen eigenen Technopolstandort vorzuweisen.

Als absolutes Vorzeigemodell im Bereich der Wissenschaft und Forschung gilt das Krebsforschungs- und Krebsbehandlungszentrum MedAustron in Wr. Neustadt, das noch 2013 seinen Testbetrieb starten und 2015 die ersten Behandlungen durchführen wird. Das weltweit erst vierte Ionentherapiezentrum wird bis zu 1.400 PatientInnen jährlich neue Hoffnung im Kampf gegen Krebs schenken.

Mit dem I.S.T. Austria – dem Institute of Science and Technology konnte eine Eliteuniversität, die sich der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung und Postgraduiertenforschung widmet, nach Klosterneuburg geholt werden. Rund 1.000 international renommierte ForscherInnen werden dort künftig tätig sein.

Das AIT Austria – das Institute of Technology – ist Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung und unter den europäischen Forschungseinrichtungen der Spezialist für die zentralen Infrastrukturthemen der Zukunft. Auch die Donau Universität Krems genießt einen hervorragenden Ruf als außeruniversitäre Forschungseinrichtung in NÖ. Im Rahmen der NÖ Forschungs- und Bildungsgesellschaft wird die erste NÖ Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, die ebenfalls am Campus Krems untergebracht sein wird, ins Leben gerufen werden.

Das beschäftigt NÖ