Ordenskreuz der Europäischen Weinritterschaft für Landeshauptfrau Mikl-Leitner

HeaderImage

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wurde heute, Mittwoch, mit dem Ordenskreuz des "Ordo Equestris Vini Europae", der Europäischen Weinritterschaft, ausgezeichnet. Die Überreichung wurde in der Landhauskapelle in St. Pölten vorgenommen. Ziele der Europäischen Weinritterschaft sind u. a. die Förderung und Pflege der Weinkultur und Weinwissenschaft sowie der Einsatz für die Europäische Wertegemeinschaft, für den gelebten Glauben, für die Philosophie, für eine ritterliche Geisteshaltung und für den Frieden.

Die Verleihung des Ordenskreuzes sei "eine große Ehre und Auszeichnung", bedankte sich die Landeshauptfrau. Die Europäische Weinritterschaft verfolge große und besondere Ziele, und gerade in einer Zeit des Wandels und der Umbrüche brauche es Konstanten, die Halt und Orientierung geben. So stehe etwa das Kulturgut Wein ganz besonders intensiv für die niederösterreichische Lebensart und Lebenskultur. Niederösterreich sei "unglaublich stolz auf unseren Wein und unsere Winzerinnen und Winzer, die es schaffen, Tradition und Innovation zu verbinden", meinte sie.

Halt und Orientierung gibt das Hochhalten der Geschichte

Auch das Hochhalten der Geschichte gebe Halt und Orientierung, so Mikl-Leitner: "Nur wer seine Wurzeln kennt, kann am Weg nach vorne die Zukunft positiv gestalten“. Das am vergangenen Wochenende eröffnete "Haus der Geschichte" sei ein Ausstellungs- und Vermittlungsort, ein Ort der Forschung und Wissenschaft, aber auch eine wichtige Einrichtung, „um unserer bildungs- und demokratiepolitischen Verantwortung nachzukommen", so die Landeshauptfrau.

"Niederösterreich ist das Kernland Österreichs und der Weinkultur", sagte der Praeses Senatus der Weinritterschaft, Helmut Skala. "Ritterliches Verhalten und Leben nach ritterlichen Werten veralten nie", betonte er.

Im Anschluss an die Ordensverleihung an die Landeshauptfrau erfolgte die Übergabe des Consulatsbanners an das Consulat Niederösterreich. Danach kam es zur ersten Verleihung des Abtordens an Propst Bernhard Backovsky vom Stift Klosterneuburg und zur Amtseinführung von Bgm. i. R. Herbert Schrittwieser zum Senatskomtur des Legates St. Pölten. 

Das beschäftigt NÖ

Mehr VPNÖ