Arbeitsmarkt rückt erneut in den Fokus

HeaderImage

Im Gespräch mit dem ORF Niederösterreich rückte Landeshauptmann Pröll zu Beginn des politischen Herbstes das Augenmerk einmal mehr auf die Situation am Arbeitsmarkt. Diese Thematik soll ein Schwerpunkt der kommenden Klausur der VP-Regierungsmannschaft sein.

"Zum einen müssen wir danach trachten, die älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Arbeitsprozess zu halten und auf der anderen Seite sehr intensiv darauf zu drängen, dass immer mehr und mehr die Ausbildung im Fokus bleibt", so Pröll zu den Arbeitsmarkt-Plänen in der NÖ Landesregierung. Zurzeit sind 30 Prozent der Arbeitslosen über 50 Jahre alt. 40 Prozent haben als höchsten Bildungsabschluss einen Pflichtschulabschluss.

Flüchtlinge sind Herausforderung

Natürlich war auch die Situation in der Flüchtlingsfrage Thema des Gesprächs zwischen LH Pröll und dem ORF NÖ. Pröll spricht sich dabei klar für Besonnenheit aus: "Diese Frage wird wahrscheinlich immer polarisiert bleiben, aber man muss hier einen vernünftigen Mittelweg gehen - damit wir die soziale Balance im Land nicht verlieren, aber auch die Humanität hochhalten."

Sehen Sie hier das gesamte Interview

Das beschäftigt NÖ

Dazu passend

    Mehr VPNÖ