100 Jahre Gaweinstal und Eröffnung des Ge(h)NUSS-Festes

HeaderImage

Die Marktgemeinde Gaweinstal feiert heuer ihr 100-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses besonderen Jubiläums ging am heutigen Sonntag am Kirchenplatz ein Ge(h)NUSS-Fest über die Bühne, das von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnet wurde. Unter den zahlreichen Ehrengästen befand sich auch Landesrat Karl Wilfling.

"100 Jahre Gaweinstal ist ein Stück blau-gelber Erfolgsgeschichte", meinte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. "Nur wer die Geschichte ehrt, und seine Wurzeln kennt, der kann die Zukunft positiv gestalten", so Mikl-Leitner in ihrer Festrede. Im Bundesland Niederösterreich habe die Geschichte einen hohen Stellenwert und als Zeichen dafür sei gestern in St. Pölten das "Haus der Geschichte" eröffnet worden, betonte sie.

Um erfolgreich zu sein braucht es ein Miteinander

Gaweinstal sei eine Gemeinde, "wo man gerne wohnt und wo man sich gerne ansiedelt und wo man es auch versteht, Feste zu feiern", hielt die Landeshauptfrau fest. Um so erfolgreich zu sein, brauche es ein Miteinander, "denn nur durch ein Miteinander werden wir die Herausforderungen der Zukunft bewältigen", führte die Landeshauptfrau weiter aus. Das Bundesland Niederösterreich verbinde eine enge Partnerschaft mit seinen Städten und Gemeinden. Dank der guten Zusammenarbeit sei es gelungen, das Land in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten vorwärts zu bringen, so Mikl-Leitner.

Bürgermeister Richard Schober bedankte sich für die Unterstützung des Landes bei der Renovierung des Pfarrhofes.

Gaweinstal ist einer der ältesten Orte des Weinviertels

Gaweinstal ist eine Marktgemeinde mit 3.917 Einwohnern im Bezirk Mistelbach. In der Gemeinde befinden sich 1.820 Haushalte, inklusive der Zweitwohnsitze beträgt die Einwohnerzahl 4.490 Personen. Der Ort wurde gegen Ende des Frühmittelalters

gegründet (um 1050) und gehört somit zu den ältesten Orten des Weinviertels. In der bewegten Geschichte Gaweinstals wurde die Ortschaft im Zuge von Kriegen und Katastrophen mehrmals zerstört oder abgebrannt und wieder aufgebaut.



© 2017 Volkspartei Niederösterreich - www.vpnoe.at