Land NÖ fördert Ausbau der Schulischen Tagesbetreuung mit 1,49 Mio. Euro

Dem Land Niederösterreich ist der laufende Ausbau des Angebotes der schulischen Tagesbetreuung besonders wichtig. So wurden in der Regierungssitzung vom 27.06.2017 der NÖLandesregierung die Zweckzuschüsse zum Ausbau der Schulischen Tagesbetreuung für infrastrukturelle Maßnahmen sowie zu den Personalkosten im Freizeitbereich der schulischen Tagesbetreuung beschlossen. Insgesamt werden dafür 1,49 Mio. Euro in die Hand genommen, wie Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz berichtet.

„Eltern sollen ihre Kinder vormittags und nachmittags gut betreut wissen“
– LR Barbara Schwarz

„Der flächendeckende Ausbau der schulischen Tagesbetreuung ist uns in Niederösterreich ein ganz besonders wichtiges Anliegen. Wir richten uns dabei ganz nach dem Bedarf und den Wünschen der Familien“, so Schwarz. Zweckzuschüsse für infrastrukturelle Maßnahmen in der Gesamthöhe von 660.000 Euro erhalten etwa die Gemeinden St. Pölten, Maissau und Asparn an der Zaya. Zweckzuschüsse zu den Personalkosten im Freizeitbereich in der Gesamtsumme von 825.000 Euro erhalten die Sonderschulgemeinde Schwechat, die Stadtgemeinde Horn, die Volksschulgemeinde Rohrbach an der Gölsen und die Marktgemeinde Kreuzstetten.

„Die Eltern sollen ihre Kinder in der Schule in guten Händen wissen – vormittags und nachmittags. Darum sind wir in Niederösterreich sehr um den quantitativen Ausbau hochwertiger schulischer Tagesbetreuung bemüht“, schließt die Landesrätin ab.



© 2017 Volkspartei Niederösterreich - www.vpnoe.at