12. Pielachtaler Dirndlkirtag in Frankenfels

HeaderImage

Der Besuch beim 12. Pielachtaler Dirndlkirtag in Frankenfels zeige, dass dieser sehr gut angenommen werde, hoch im Kurs stehe und längst zur liebgewordenen Tradition und Erfolgsgeschichte geworden sei, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am heutigen Sonntag beim diesjährigen Pielachtaler Dirndlkirtag in Frankenfels. "Das zeigt, dass hier im Pielachtal, wie schon bei der letzten Landesausstellung, das gemeinsame Miteinander und ein unglaublicher Zusammenhalt im Mittelpunkt stehen. Der Erfolg des Pielachtaler Dirndlkirtags wäre nicht möglich ohne viele helfende Hände unzähliger Ehrenamtlicher", betonte die Landeshauptfrau.

Das Dirndl stehe für Niederösterreich und sei engstens verbunden mit dem Pielachtal, fuhr Mikl-Leitner fort: "Das Dirndl als Tracht steht für Tradition, Brauchtum und Heimat. In unserer raschlebigen Zeit sind Brauchtum und Tradition ein Haltegriff am Weg nach vorne".

Dirndl ist nicht nur ein Kleidungsstück, sondern auch ein Markenzeichen des Pielachtales

"Dirndl" sei aber nicht nur ein wunderschönes Kleidungsstück, sondern auch ein Markenzeichen des  Pielachtales: "Das Pielachtal ist ein Vorbild dabei, wie man aus einer Frucht eine Marke mit  unglaublichem Potenzial von der Marmelade bis zum Dirndlbrand machen kann".

Wenn man die letzten zwölf Jahre mit allein im Vorjahr ca. 14.000 Besuchern Revue passieren lasse, könne sich diese Veranstaltung wahrlich sehen lassen. "Zu dieser Erfolgsgeschichte gratuliere ich  allen Bürgermeistern, Vereinen und Ehrenamtlichen der Region ganz herzlich", meinte die Landeshauptfrau abschließend.



© 2017 Volkspartei Niederösterreich - www.vpnoe.at