Kaufkraft in NÖ am höchsten

HeaderImage

Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher haben mit 23.554 Euro die höchste Kaufkraft in ganz Österreich. „Die Top-Kaufkraft Niederösterreichs ist ein guter Beweis für die erfolgreiche Wirtschaftsdynamik, die in unserem Bundesland herrscht. Hier zeigt sich, dass in den vergangenen Jahren die richtigen Weichen für den Standort gestellt wurden. Damit gehört Niederösterreich zu den Top-Standorten in Mitteleuropa“, freut sich Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav über die aktuell veröffentlichte Kaufkraftstudie des Marktforschungsinstituts GFK.

„Top-Kaufkraft ist ein guter Beweis für die erfolgreiche Wirtschaftsdynamik in unserem Bundesland“
– LR Petra Bohuslav

Laut dieser Studie haben die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher mit 23.554 Euro die höchste Kaufkraft in ganz Österreich, noch vor Vorarlberg und Salzburg. Der Österreich-Schnitt beträgt 22.597 Euro.

Unternehmen investieren verstärkt

Die neue Studie ist nicht die einzige erfreuliche Meldung aus der niederösterreichischen Wirtschaft: „Einerseits entspannt sich die Situation am Arbeitsmarkt, andererseits merken wir, dass die heimischen Unternehmen in den vergangenen Monaten wieder verstärkt investieren. In den ersten fünf Monaten wurden bereits 40 neue Betriebsansiedlungs- bzw. Erweiterungsprojekte durch unsere Wirtschaftsagentur ecoplus erfolgreich begleitet. So errichtet zum Beispiel „Resch & Frisch“ einen neuen Standort in Wolkersdorf und in Wiener Neustadt hat sich die Firma „Wurth Essenzenfabrik“ angesiedelt“, informiert Landesrätin Bohuslav. Diese Entwicklungen bestätigen auch die Wirtschaftswachstumsprognosen des IHS, die für das heurige Jahr ein Wachstum von 1,7 Prozent für Niederösterreich erwarten (Österreich-Schnitt: 1,7%). 



© 2017 Volkspartei Niederösterreich - www.vpnoe.at