Neues und ehrliches Miteinander: Mikl-Leitner lädt zur Klausur

HeaderImage

Johanna Mikl-Leitner hat bei ihrem Amtsantritt betont, ein neues Miteinander im Landtag und der Landesregierung zu wollen. Diesbezüglich bleibt es nicht nur bei einer Ankündigung, denn erstmals lädt die Landeshauptfrau nun alle Regierungsmitglieder - egal welcher Parteifarbe - zur gemeinsamen Klausur. Dabei steht das Thema Digitalisierung im Vordergrund.

"Die Digitalisierung ist die zentrale Herausforderung am Weg in die Zukunft. Es betrifft alle Lebensbereiche und damit auch alle Ressorts in der Landesregierung“, erklärt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Deshalb steht das Thema auch bei der gemeinsamen Regierungsklausur aller Mitglieder in der Landesregierung am 7. Juni 2017 am Campus des ISTA in Klosterneuburg im Mittelpunkt. Neben einer Führung durch den Campus steht auch ein Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Werner H. Hoffmann zum Thema „Zukunft und Chancen der Digitalisierung“ am Programm.

Versprechen gehalten

Bei ihrem Amtsantritt hat Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner betont, dass sie auf ein neues und ehrliches Miteinander im Land baut. Dies gilt vor allem auch für die Arbeit zwischen den Parteien im NÖ Landtag. Denn die Politikerinnen und Politiker in Niederösterreich sind dafür gewählt worden, um für dasselbe Land, dieselben Menschen und für die Zukunft Niederösterreich zu arbeiten.

Neues Demokratiepaket in Ausarbeitung

Zur Stärkung der Minderheitsrechte im Landtag wurde an Klubobmann Klaus Schneeberger der Auftrag gegeben, ein neues Demokratiepaket auszuarbeiten. Dazu wurden bereits Gespräche in allen Landtagsklub geführt. Zu einem Abschluss des neuen Demokratie-Paketes soll es bei der Sitzung des NÖ Landtags im Juli kommen.



© 2017 Volkspartei Niederösterreich - www.vpnoe.at