Ysperklamm gehört zu den drei schönsten Plätzen Österreichs

HeaderImage

LH Mikl-Leitner: Hinter diesem Erfolg steckt unglaublich viel Engagement

Im Rahmen der Sendung "9 Plätze – 9 Schätze" hat der ORF auch heuer wieder den "schönsten verborgenen Ort" des Landes gesucht und dafür das Publikum abstimmen lassen. Auf Platz drei landete die Ysperklamm in Niederösterreich. Zu Ehren der Yspertalerinnen und Yspertaler ging deshalb am gestrigen Freitagabend im ORF Landesstudio NÖ in St. Pölten ein Empfang über die Bühne, an dem u. a. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesdirektor Norbert Gollinger, Bürgermeister Karl Moser von der Marktgemeinde Yspertal, ORF-Moderatorin Margit Laufer und zahlreiche weitere Ehrengäste teilnahmen.

Engagement und Ehrenamt bringen Erfolg

"Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr, dahinter steckt unglaublich viel Engagement von den zahlreichen Ehrenamtlichen, die hier immer wieder Hand anlegen und beispielsweise geführte Wanderungen anbieten", sagte die Landeshauptfrau. "Die Ysperklamm ist ein unglaublich schöner Platz und ein unglaublich schöner Steg zum Wandern, wo man Kraft tanken kann", meinte sie. 

Landesdirektor Gollinger sagte: "Alle Österreicher lieben ihre Heimat und wir präsentieren mit dieser Sendung unsere Heimat, in allen Regionen und in allen Bundesländern."

Bürgermeister Karl Moser meinte: "Wir haben uns über diesen Erfolg sehr gefreut und sind sehr stolz darauf, dass wir Niederösterreich vertreten dürfen."

Sprudelnde Wasserfälle, imposante Felsformationen und saftig grüne Wälder – so lässt sich die Ysperklamm wohl am besten beschreiben. Auf einer Länge von knapp zwei Kilometern stürzt sich die Ysper über 300 Höhenmeter durch die Ysperklamm. Über Waldwege, Holzstege und Brücken kann man dem Lauf der Ysper folgen und kommt immer wieder an sogenannten Kraftplätzen vorbei. Die Ysperklamm wurde im Jahr 1952 zum Naturdenkmal ernannt.



© 2017 Volkspartei Niederösterreich - www.vpnoe.at