Neuer Kindergarten und Tagesbetreuungseinrichtung in Steinakirchen am Forst eröffnet

HeaderImage

Am Freitag, 27. Oktober, erfolgte die offizielle Eröffnung eines Kindergartenneubaus, der neben einem Landeskindergarten mit vier Gruppen auch eine Tagesbetreuungseinrichtung für Kleinkinder umfasst. Der neue Landeskindergarten inklusive Tagesbetreuungseinrichtung wurde auf dem Areal Lehmhäusl 20 errichtet und beherbergt aktuell 80 Kinder. Der Baubeginn erfolgte im August 2016, die Kosten beliefen sich auf ca. 2,9 Millionen Euro.

"Bildung, Ausbildung und Forschung sind wichtige Eckpunkte am Weg nach vorne",

betonte dabei die Landeshauptfrau. "Bildung beginnt bereits in der Familie, Bildung setzt sich dann fort im Kindergarten und in der Schule. Der Kindergarten ist eine ganz entscheidende Bildungseinrichtung", fuhr Mikl-Leitner fort. "Wir wollen nicht Vormund der Eltern sein, sondern wir wollen die Eltern vor allem unterstützen. Unsere Kinder werden im Kindergarten in ihren Begabungen, in ihren Fähigkeiten gefördert, weil hier vor allem 'Schätze' geborgen, entdeckt und weiterentwickelt werden", meinte die Landeshauptfrau. So ein Kindergarten habe auch einen Mehrwert für die Eltern, "wir wollen Partner der Eltern sein und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern", sagte Mikl-Leitner. Der Kindergarten sei auch ein Mehrwert für die Gemeinde. "Diese Infrastruktur, die wichtig ist für die Lebensqualität unserer Familien, stellt eine wichtige Visitenkarte für die Gemeinde dar", so die Landeshauptfrau. Die Betreuerinnen und Pädagoginnen hätten im

Rahmen dieser Eröffnungsveranstaltung wieder unter Beweis gestellt, mit wie viel Kompetenz und mit wie viel Liebe sie bei der Arbeit seien, schloss die Landeshauptfrau.

Grundlage für Entwicklung in der Zukunft

"Wir haben mit diesem Kindergartenneubau eine Grundlage geschaffen, damit sich

Steinakirchen am Forst auch in Zukunft gut weiterentwickeln kann", so Bürgermeister Wolfgang Pöhacker, der sich beim Bundesland Niederösterreich für die finanziellen Förderungen bedankte.

Mit Beginn des Kindergartenjahres 2017/18 gingen sowohl der nun viergruppige NÖ Landeskindergarten als auch die Tagesbetreuungseinrichtung für Kleinkinder in Betrieb. Über ein Treppenhaus gelangt man ins Obergeschoss, viele pädagogisch genutzte Räume verfügen über einen direkten Ausgang ins Freie. Der alte Kindergarten am Standort Lichtenegg 8 und das Provisorium am Standort Schulgasse 1 wurden mit Inbetriebnahme des neuen Landeskindergartens aufgelassen.

Das beschäftigt NÖ