LH Mikl-Leitner bei Neueröffnung vom CompuGroup-Medical Standort in Wiener Neudorf

HeaderImage

In Wiener Neudorf entstand in nur siebenmonatiger Bauzeit der erweiterte Firmenstandort von CompuGroup-Medical (CGM). Offiziell eröffnet wurde das Gebäude am gestrigen Donnerstag von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und den beiden Geschäftsführern Willibald Salomon und Gerhard Stimac. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich u. a. NÖ Ärztekammer-Präsident Dr. Christoph Reisner, Sektionsleiter Dr. Clemens Martin Auer vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Primar DDr. Dr. Thomas Klestil vom Landeskrankenhaus Baden-Mödling, Ing. Mag. Jochen Pohn von der NÖ Landeskliniken-Holding, ELGA-Geschäftsführer Dr. Günther Rauchegger, Dr. Susanne Herbek vom Fonds Soziales Wien und die Bürgermeister Hans Stefan Hintner und Herbert Janschka.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bedankte sich bei der Geschäftsführung für die Entscheidung, hier in Wiener Neudorf ein neues Bürogebäude geschaffen zu haben. Das sei ein guter, wichtiger und richtiger Schritt gewesen, „nicht nur für Wiener Neudorf, sondern für die ganze Region“, so die Landeshauptfrau. „Für uns ist eine internationale Firma eine gute Visitenkarte und ein tolles Aushängeschild und letztendlich auch Motivation für viele andere Unternehmen, sich in Niederösterreich anzusiedeln“, hielt Mikl-Leitner fest.

Bedeutung der Digitalisierung im Gesundheitswesen

„Gerade CGM zeigt vor, wie man große Erfolge verzeichnen kann, im Gesundheitswesen als ganz großer Anbieter für den stationären Bereich und den niedergelassen Bereich, wo es um Hardware, Software und um Digitalisierung  geht. Es gibt in diesen Bereichen gute Kooperationen zwischen CGM und dem Bundesland Niederösterreich“, betonte die Landeshauptfrau.  „Innovationstechnologien sind wichtig und werden an diesem CGM-Standort auch immer wieder weiterentwickelt“, so Mikl-Leitner.

Ziele und Visionen von CompuGroup-Medical

Ziel von CompuGroup-Medical sei es, die Position am Markt weiter auszubauen und gleichzeitig ein möglichst attraktiver Arbeitgeber zu sein, so Gerhard Stimac, der als Geschäftsführer der standortverantwortliche CGM-Manager in Wiener Neudorf ist. „Schließlich wollen wir die besten Softwareentwickler und Supportmitarbeiter für uns gewinnen und langfristig an uns binden. Dafür finden wir jetzt in Wiener Neudorf die bestmöglichen Rahmenbedingungen vor“, sagte Stimac. Kundennähe sei immer schon ein wichtiger Erfolgsfaktor gewesen, erläuterte Willibald Salomon, Geschäftsführer der CGM Clinical Österreich GmbH. Mit der Neueröffnung des Standortes in Wiener Neudorf werde eben diese Kundennähe u. a. zur Niederösterreichischen Landesklinikenholding verbessert, so Salomon.

Fakten über das Unternehmen

CompuGroup Medical (CGM) ist der einzige österreichische Softwarehersteller, der umfassende IT-Lösungen zur Optimierung des Gesundheitswesens produziert. Der Konzern verfügt über eine einzigartige Kundenbasis mit etwa 400.000 Ärzten, Zahnärzten und Apothekern in ambulanten und stationären Einrichtungen. Die rund 4.300 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 19 Ländern stehen für nachhaltige Lösungen im Gesundheitswesen.

Das beschäftigt NÖ