Volle Unterstützung für Mikl-Leitner in der Volkspartei

HeaderImage

Im Unterschied zu anderen Bundesländern, die sich gerade in Flügelkämpfen öffentlich verschiedenste Nettigkeiten ausrichten, gibt es in der Volkspartei NÖ volle Unterstützung für Johanna Mikl-Leitner und das von allen Seiten. Nicht nur die Kolleginnen und Kollegen aus der Landesregierung, auch in den Teilorganisationen und im Bund sorgt der geplante Wechsel für positive Stimmung.

Regierungskollegen: "Wir stehen hinter dir!"

Besonders gut kennen die Kolleginnen und Kollegen aus der Landesregierung die baldige Landesparteiobfrau. So haben Petra Bohuslav und Stephan Pernkopf bereits vor der Zeit Mikl-Leitners im Innenministerium mit ihr zusammengearbeitet. Auch Karl Wilfing als Abgeordneter zum Landtag und später gemeinsam mit Barbara Schwarz, die Mikl-Leitner als Soziallandesrätin nachfolgte, haben als Kollegen in der Regierung gemeinsam mit Mikl-Leitner für Niederösterreich gearbeitet.

"Ich habe Hanni Mikl-Leitner als Regierungskollegin mit Handschlagqualität kennen und schätzen gelernt, die sich für die Anliegen der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher einsetzt", betont Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav.

Agrarlandesrat Stephan Pernkopf verweist auf die gute Zusammenarbeit zwischen ihm und Mikl-Leitner, die schon fast 20 Jahre lang besteht: "Hanni Mikl-Leitner und mich verbindet ein 17 Jahre langer gemeinsamer politischer Weg, wir arbeiten schon seit unserer Zeit in der Landespartei eng und gut zusammen. Das wird auch in Zukunft so sein. Gemeinsam arbeiten wir mit voller Kraft für unser Land weiter, so wie wir das in Niederösterreich gewohnt sind!"

"Als direkte Nachfolgerin von Hanni Mikl-Leitner als Landesrätin für Soziales und Familie kann ich bestens beurteilen, welch hervorragende und wichtige Arbeit sie für Niederösterreich bereits geleistet hat und noch leisten wird", so Soziallandesrätin Barbara Schwarz. Sie macht auch klar: "Liebe Hanni, wir stehen hinter dir!"

Für Verkehrslandesrat Karl Wilfing steht fest: "Hanni Mikl-Leitner ist die richtige Entscheidung als Nachfolgerin für den Landesparteivorsitz und als Landeshauptfrau! Sie hat als langjähriges Landesregierungsmitglied engsten Kontakt mit den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern gehalten und kennt deren Bedürfnisse. Ich unterstütze Hanni Mikl-Leitner daher mit ganzer Kraft und bin überzeugt, dass sie diese neue Aufgabe hervorragend meistern wird.

Schneeberger: "Herz am richtigen Fleck"

Auch der Klubobmann der Volkspartei Niederösterreich, Klaus Schneeberger, sieht in Mikl-Leitner die beste Wahl für das Land: "Johanna Mikl-Leitner ist nicht nur eine mutige und durchsetzungsstarke Persönlichkeit, sondern hat auch das Herz am rechten Fleck. Als Politikerin, die sich seit mehr als 20 Jahren für die Menschen in Niederösterreich einsetzt, ist sie die beste Wahl für unser Land."

"Mit der Entscheidung für Hanni Mikl-Leitner wurde eine exzellente Grundlage gelegt, dass die erfolgreiche Arbeit in der Partei und für Niederösterreich fortgesetzt werden kann. Hanni Mikl-Leitner kennt Partei und Land wie ihre Westentasche, sie ist eine krisenfeste Führungs-Persönlichkeit mit Durchsetzungskraft und sie pflegt einen unkomplizierten Zugang zu den Menschen. Das sind wichtige Qualitäten, besonders in der Landespolitik", hält auch Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner fest.

Unterstützung auch aus Teilorganisationen

Aber nicht nur die engsten Kolleginnen und Kollegen unterstützen Mikl-Leitner bei ihrer neuen Aufgabe. Auch aus den Teilorganisationen der Volkspartei Niederösterreich kommt viel Rückhalt für die designierte Parteiobfrau.

So sagt Wirtschaftsbund-Obfrau & WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl im Namen des Wirtschaftsbundes volle Unterstützung zu: "Für die Spitze unseres Landes ist Johanna Mikl-Leitner die richtige Wahl. Sie kommt selbst aus einer Unternehmerfamilie und weiß, was die Betriebe in unserem Land brauchen."

"Johanna Mikl-Leitner ist seit vielen Jahren starke Kämpferin für die Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Niederösterreich. Wir wissen, dass wir mit ihr eine große Stütze für unsere Arbeit in den kommenden Jahren haben", so NÖAAB-Landesobmann und Innenminister Wolfgang Sobotka, der Mikl-Leitner auch seinen Rückhalt zusichert. 

Für die JVP NÖ zeigt sich Landesobmann Bernhard Heinreichsberger ebenfalls überzeugt von Johanna Mikl-Leitner: "Ich schätze Hanni als eine konsequente aber auch herzliche Person, die das Herz am rechten Fleck hat, aber auch keine Berührungsangst zeigt. Die Zusammenarbeit mit der JVP Niederösterreich wird weiterhin eine sehr gute sein und sie wird von uns volle Unterstützung genießen dürfen."

"Wir schätzen ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Beharrlichkeit, mit der sie als Landeshauptfrau viele Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher überzeugen wird", so Seniorenbund-Obmann Herbert Nowohradsky. "Gerne erinnern wir uns an Johanna Mikl Leitner als Landesrätin für Sozialfragen. Sie hatte immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Seniorinnen und Senioren."

Und für die "Wir Niederösterreicherinnen" hält Petra Bohuslav als Landesleiterin fest: "Mit ihr an der Spitze werden wir unser Bundesland positiv weiterentwickeln."

Positive Rückmeldungen auch aus dem Bund

"Ehrlich, fleißig, eine Politikerin mit Herz und Verstand: Johanna Mikl-Leitner steht für Geradlinigkeit, Handschlagqualität und Umsetzungswillen", beschreibt ÖVP-Bundesparteiobmann Vizekanzler Reinhold Mitterlehner Mikl-Leitner. "Sie wird sich mit vollem Einsatz für die Anliegen der Menschen einsetzen. Das hat sie schon in all ihren bisherigen Funktionen bewiesen, als Innenministerin, ÖAAB-Obfrau und Landesrätin."

Auch JVP-Bundesobmann & Außenminister Sebastian Kurz stärkt Mikl-Leitner den Rücken: "Johanna Mikl-Leitner hat bereits in ihrer Funktion als Innenministerin und Landeshauptmannstellvertreterin bewiesen, dass sie sich mit viel Durchsetzungsstärke und unermüdlichem Engagement für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger einsetzt und ihren Weg konsequent verfolgt. Ich bin sicher, dass sie das auch in ihrer Rolle als Landesparteiobfrau tun wird und darf ihr schon jetzt vonseiten der Jungen ÖVP die volle Unterstützung zusichern."

Auch Mikl-Leitners Kollege als Landesparteiobmann in Wien, Gernot Blümel, ist sich sicher, "dass Niederösterreich in guten Händen sein wird". "Mit Hanni Mikl-Leitner übernimmt eine leidenschaftliche Niederösterreicherin und Vollblut-Politikerin eine entscheidende Funktion und wesentliche Verantwortung."

Das beschäftigt NÖ

Mehr VPNÖ