Das Team der Volkspartei Niederösterreich

Wolfgang Sobotka

Bundesminister für Inneres

Bei vielen Politikern zeichnet sich schon früh ihre spätere Laufbahn ab - etwa in der Ausbildung. Liest man jedoch den Lebenslauf von Wolfgang Sobotka, so hat ursprünglich sehr wenig auf eine politische Karriere hingedeutet. Vielleicht nicht so sehr, dass er ein abgeschlossenes Studium in Geschichte (Uni Wien) hat - das ist für einen Politiker noch nicht außergewöhnlich. Vielmehr überrascht da schon, dass er darüber hinaus Violoncello/Musikpädagogik und Musikerziehung (Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien) sowie Dirigieren (Brucknerkonservatorium Linz) studiert hat.

Auch nach seiner Zeit als Student dauerte es noch bis zu seinem Einstieg in die Politik. Seit 1976 ist Sobotka AHS-Lehrer. Von 1980 bis 1987 war er Stadtarchivar, seit 1988 ist er Musikschulleiter in Waidhofen an der Ybbs. 1987 erhielt Sobotka einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien.

Erst 1982 zog er in den Gemeinderat seiner Heimatstadt ein. 1992 wurde Sobotka Stadtrat für Finanzen, 1996 wurde er zum Bürgermeister der Statutarstadt Waidhofen a.d. Ybbs gewählt, ehe ihn 1998 Landeshauptmann Erwin Pröll als Landesrat in die NÖ Landesregierung holte. Von 26. Februar 2009 bis 21. April 2016 war er Landeshauptmannstellvertreter. Am 21. April 2016 wurde er als Bundesminister für Inneres vom Bundespräsidenten angelobt.

Wolfgang Sobotka wurde am 5. Jänner 1956 geboren.

Wolfgang Sobotka
Innenminister
Herrengasse 7
1010 Wien
t 01-53 126-0
ministerbuero(at)bmi.gv.at