Die Chronik der VP NÖ

  • 2013 Das Jahr 2013 gilt als Jahr der Entscheidungen. Zu Jahresbeginn entscheidet sich Österreich für die Beibehaltung der Wehrpflicht und des Zivildiensts. Wenig später schenken die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher der Volkspartei erneut ihr Vertrauen: 50,8 Prozent wählen bei der Landtagswahl Erwin Pröll und das Team der VP NÖ.
  • Niederösterreich trauert um Alt-Landeshauptmann Mag. Siegfried Ludwig, der am 16. April verstirbt.
  • Am 26. Juni ereilt abermals eine Todesnachricht das Land: Gustav Vetter, Landesparteisekretär von 1982 bis 1992, verstirbt im 77. Lebensjahr.
  • Am 29. September wählt Österreich einen neuen Nationalrat. Obwohl die ÖVP einige Prozentpunkte verliert, bringt die VP NÖ mit einem Ergebnis von 309.422 Stimmen fast ein Drittel der Stimmen für die Bundes-ÖVP ein - so viele Stimmen, wie nie zuvor. NÖ ist damit auch das einzige Flächenbundesland mit einer ÖVP-Mehrheit. Auch der Abstand zur SPÖ konnte ausgebaut werden.
  • 2012 Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird in Böheimkirchen mit 98 Prozent zum sechsten Mal zum Landesparteiobmann gewählt.
  • Pröll überreicht EU-Kommissionspräsident Barroso ein Positionspapier mit der Forderung zur Fortführung der EU-Regionalförderung.
  • Die neue NV-Arena in St. Pölten als Heimstätte des SKN St. Pölten wird eröffnet.
  • Der Landtag beschließt die Einführung der Position des Jugendgemeinderats bzw. der Jugendgemeinderätin, den ab 2013 jede Gemeinde zu bestellen hat, um jungen Anliegen mehr Gewicht zu verleihen.
  • Im Zuge eines großen Festaktes im Landtagssaal überreicht LH Dr. Erwin Pröll den "ERI Prix", den "Preis für Europäische Regionale Integration", an Jean-Claude Juncker.
  • 2011 Spatenstich und Gleichenfeier „MedAustron“ in Wr. Neustadt

    Universitäts- und Forschungszentrum Tulln eröffnet

    Spatenstich „NÖ-Arena“ St. Pölten

    Alt-LH Andreas Maurer verstirbt im 92. Lebensjahr
  • 2010 Eröffnung Donaubrücke Traismauer
  • 2009 Mag. Wolfgang Sobotka wird Landeshauptmannstellvertreter
  • 2008 Übernahme der letzten Gemeindespitäler in die Verantwortung des Landes: ab sofort sind alle 27 NÖ Spitäler unter dem Dach der Landesklinikenholding vereint

    Niederösterreich ist das erste Bundesland, in dem die Briefwahl und Wählen mit 16 Jahren bei Landtagswahlen gemeinsam zur Anwendung kommen
  • 2007 Eröffnung Wolkenturm und erstes Musikfestival in Grafenegg

    Spatenstich IST Austria Klosterneuburg
  • 2006 Die NÖ-Card erscheint erstmalig und wird zum Verkaufsschlager

    Liese Prokop stirbt völlig überraschend
  • 2005 Donau-Universität Krems eröffnet ihren Campus

    Eine neue Ära im Gesundheitswesen beginnt: Das Land NÖ übernimmt die ersten 8 Gemeindespitäler
  • 2004 EU-Erweiterung: darunter die unmittelbaren Nachbarn Tschechien und Slowakei – NÖ rückt damit vom Rand in die Mitte Europas

    Ernest Gabmann wird Landeshauptmann-Stellvertreter

    Liese Prokop wird Innenministerin 2003: die VP NÖ erobert die absolute Mehrheit bei der Landtagswahl zurück
  • 2002 schwerste Hochwasserkatastrophe aller Zeiten trifft NÖ
  • 2002 Österreich zahlt ab sofort mit dem Euro

    Wachau wird von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt
  • 2000 Das h@us2.1 wird neues Zuhause der VP NÖ
  • 1997 Übersiedlung der Landesregierung und des Landtages nach St. Pölten
  • 1995 Offizielle Eröffnung der Donau-Universität Krems
  • Österreich tritt der EU bei
  • 1992 Dr. Erwin Pröll wird Landeshauptmann

    Dr. Erwin Pröll wird neuer Landesparteiobmann

    Liese Prokop wird als erste Frau Landeshauptmann-Stellvertreterin
  • 1989 LH Ludwig und Außenminister Mock durchschneiden den Stacheldraht des Eisernen Vorhangs bei Kleinhaugsdorf
  • 1987 Gründung des Regional-Innovationszentrums (RIZ) in Wiener Neustadt
  • 1986 Beschluss zur Änderung der Landesverfassung: St. Pölten ist neue Landeshauptstadt

    Der Niederösterreicher Dr. Kurt Waldheim wird Bundespräsident
  • 1981 Liese Prokop wird als erste Frau Landesrätin

    Andreas Maurer wird der erste Landesehrenbürger

    Dr. Erwin Pröll wird Landeshauptmann-Stellvertreter und Finanzlandesrat

    Mag. Siegfried Ludwig wird Landeshauptmann
  • 1980 Andreas Maurer gibt seinen Rücktritt bekannt

    Dr. Erwin Pröll wird Agrar-Landesrat
  • 1978 Beschluss der neuen Landesverfassung (die modernste Europas)
  • 1973 Eröffnung der neuen Donaubrücken Melk, Hainburg und Krems
  • 1969 Die ehemalige Weltklasseathletin Liese Prokop zieht in den Landtag ein
  • 1967-71 Gemeindestrukturreform - Gemeindezusammenlegungen
  • 1966 Andreas Maurer wird Landeshauptmann
  • 1965 DI Eduard Hartmann wird Landeshauptmann

    Landeshauptmann Leopold Figl stirbt
  • 1963 Anschluss der letzten geschlossenen NÖ Ortschaft an das Stromnetz
  • 1962 Erstmals Personalvertretungswahlen der NÖ Landesbediensteten

    Figl: programmatische Erklärung vor dem Landtag: Notwendigkeit, Kleinstgemeinden zu größeren Einheiten zusammenzufassen

    DI Leopold Figl wird Landeshauptmann

    LH Steinböck stirbt
  • 1960 LH Stv. Kargl stirbt überraschend
  • 1959 Landtagswahl: Kommunisten werden aus dem blau-gelben Landtag hinausgewählt

    Figl folgt Raab als Landesparteiobmann
  • 1955 Unterzeichnung des Staatsvertrages am 15. Mai (Freiheitskundgebungen der VP NÖ im April)
  • 1954 97 sogenannte Randgemeinden, die 1938 „Groß-Wien“ zugeschlagen wurden, werden wieder niederösterreichische Gemeinden
  • 1950 Erste Gemeinderatswahl seit dem Krieg
  • 1949 Johann Steinböck wird Landeshauptmann
  • 12. Dezember 1945 Neu gewählter Landtag tritt erstmals zusammen
  • 25. November 1945 1. Landtagswahl

    Wiederaufbau des Landes
  • Ab Oktober 1945 Josef Reither wird Landeshauptmann
  • Mai 1945 – Oktober 1945 Provisorische Landesregierung unter DI Leopold Figl

Das beschäftigt NÖ